XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Regionale Besonderheiten in Timmendorfer Strand

SpracheHandwerkTrachtenEssen und TrinkenBrauchtum

Brauchtum

zurück
Ausblick© Günter Klug / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.5]

Bräuche am Timmendorfer Strand

Übers Jahr wird in Timmendorfer Strand viel für Touristen getan. Wer so ein umfangreiches Freizeitangebot bereitstellt, ist auch immer wieder bestrebt, ein Stück weit Tradition und Brauchtum weiterzugeben. Die Ortschaft war früh touristisch geprägt und musste sich somit dem Fremdenverkehr öffnen. Kultur und Brauchtum sind in Timmendorfer Strand weit weniger allgegenwärtig, wie auf den Inseln im Wattenmeer oder anderen, eher entlegenen Regionen. Bei näherer Betrachtung wird aber deutlich, dass sich einige Bräuche durchsetzen konnten und heute ihre Berechtigung im Veranstaltungskalender des Ortes besitzen.

Weihnachtsbaum© CdnStar / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Fischer Weihnacht

Niendorf konnte sich den Charme eines romantischen Fischerdorfes bewahren. Zu einer schönen Tradition geworden ist die Fischers Wiehnacht. Romantiker werden das Hafenfest lieben und gleichzeitig wird dem nordischen Brauchtum eine Bühne geboten. Man begegnet auf dem vielleicht besinnlichsten Weihnachtsmarkt Deutschlands Väterchen Frost und Lucia, der schwedischen Lichterkönigin. Alte Weihnachtserinnerungen werden wach und Kommerz und Protz treten in den Hintergrund, stattdessen erfahren Sie viel Wärme und Herzlichkeit und damit den eigentlichen Sinn der Weihnacht.

Ostern - Feuer und Wasser liegen nah beieinander

Die Tradition der Osterfeuer reicht bis in das alte Ägypten zurück. Überliefert ist, dass bereits damals Scheiterhaufen in Brand gesetzt wurden, um den Winter zu vertreiben und der Sonne den Weg auf die Erde zu bahnen. Der Brauch wurde später von den Christen weitergeführt und im Raum Timmendorfer Strand lodern heute vielerorts Osterfeuer. Das Osterfeuer wird von einem Priester gesegnet. Anschließend entzündet dieser die Osterkerze, welche in die Kirche getragen wird und Christus als Licht der Welt symbolisiert. Doch auch ohne religiösen Background werden die Osterfeuer entzündet. Sie spenden Wärme und die Menschen rücken näher zusammen, schon deshalb ein schöner Brauch, den auch viele Urlauber zu schätzen wissen. Besonders die Osterfeuer in der Region sind sehr beliebt. Viele Ostern-Fans suchen sich extra eine Ferienwohnung in Scharbeutz oder anderen Orten um die Osterfeuer zu genießen. Diese bieten natürlich viele Vorteile.

Auch der Brauch, Osterwasser zu schöpfen, ist sehr alt. Dies geschieht in der Nacht zum Ostersonntag. Hat man das Osterwasser aus einem Bachlauf geschöpft, darf kein Tropfen davon verschüttet werden und auch Gespräche sind während des Transports tabu, denn die Reinheit des für seine heilende und verjüngende Wirkung geschätzten Wassers muss bewahrt bleiben.