XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Ausflüge in Timmendorfer Strand

SchiffsausflügeStädtetrips

Städtetrips

zurück

Lübeck

Bummeln Sie bei einem Tagesausflug durch Lübecks Altstadt mit ihren kleinen Gassen in historischem Ambiente. Die Innenstadt wird auch heute noch von zwei der ursprünglich vier Stadttore begrenzt. Am bekanntesten ist das Holstentor im Westen, das heute ein Museum zur Stadtgeschichte beherbergt. Das Burgtor befindet sich am nördlichen Ende der Altstadt. Das Rathaus wurde zwischen 1230 und 1308 gebaut und zeigt deshalb verschiedene Baustile. Noch heute sitzt dort die Verwaltung der Stadt, das Rathaus kann aber dennoch besichtigt werden.
Das Lübecker Stadtbild ist außerdem durch die sieben Türme der großen Kirchen in der Innenstadt geprägt. Dazu gehören die Marienkirche, der Dom, Petrikirche, Aegidienkirche und Jakobikirche. Literaturkenner werden das Buddenbrookhaus und das Günter-Grass-Haus interessant finden.
Bei einem Spaziergang durch die Stadt fallen die vielen kleinen Gänge in den Häusern auf, die in die Innenhöfe führen. Viele davon sind frei zugänglich, und beim Betreten der Gänge sollte man den Kopf einziehen und sich so klein wie möglich machen, da der Platz äußerst begrenzt ist. In den Hinterhöfen stehen oft kleine bunte Häuser, die die winzigen Buden aus dem Mittelalter ersetzten.   

Wismar

Die Altstadt der Hansestadt Wismar wurde zusammen mit der von Stralsund in die Liste des UNESCO-Welterbes der Menschheit aufgenommen, da diese die Hansestadt während der Blütezeit im 14. Jahrhundert repräsentieren. Viele mittelalterliche Gebäude wie der „Alte Schwede“ finden sich über die Stadt verteilt. Natürlich sind auch alle anderen Epochen durch Gebäude vertreten, etwa durch das aus der Renaissance stammende Schabbellhaus oder den spätgotischen Fürstenhof. Die St.-Nikolai Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde hauptsächlich von Schiffern und Fahrensleuten besucht. Auch die Marienkirche und St.-Georgen Kirche sind eine Besichtigung wert. Um etwas über die Stadtgeschichte zu erfahren, empfiehlt es sich, an einer der täglich stattfindenden Stadtführungen teilzunehmen.  

Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins und Veranstaltungsort der Kieler Woche, dem größten Segelsportereignis der Welt. Das wichtigste Element der Stadt ist natürlich Wasser, und so prägen die Hafenanlage mit riesigen Passagierschiffen und die Werft mit gewaltigen Portalkränen das Stadtbild. Aber auch die Innenstadt kann sich sehen lassen mit der St. Nikolai Kirche, deren Innenausstattung im zweiten Weltkrieg gerettet werden konnte, und dem Rathaus mit Aussichtsturm. Der botanische Garten erstreckt sich über 8 Hektar und behandelt alle botanischen Schwerpunkte. In großen Gewächshäusern werden Pflanzen aus den Tropen und anderen Klimazonen gezüchtet. Ein Spaziergang dort ist entspannend und lehrreich zugleich. Die Kunsthalle in Kiel zeigt jährlich bis zu 10 Wechselausstellungen zusätzlich zu ihrem großen Bestand an Kunstwerken. Gemälde, Skulpturen und graphische Werke bilden die Sammlung dieser international geschätzten Institution.