XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Schloss Eutin

Ein Stück Barock im Norden

Das Schloss Eutin befindet sich rund 20 Kilometer nordwestlich von Timmendorfer Strand. Die ehemalige Residenz der Fürstenbischöfe von Lübeck und Großherzöge von Oldenburg wurde im 13. Jahrhundert als mittelalterliche Burg errichtet und in den späteren Jahren zur Residenz ausgebaut. Die vierflügelige Anlage entwickelte sich bis zum 16. Jahrhundert zu einem bescheidenen Renaissanceschloss. Zwei Jahrhunderte später erlebten das Schloss und der angrenzende Park eine erneute Verwandlung. Mit dem Umbau zu einem barocken Fürstenhof wurde Eutin nicht nur zu einem gesellschaftlichen Zentrum, sondern auch zu einer der wenigen großen Barockresidenzen in Schleswig-Holstein.
Das Eutiner Schloss wurde noch bis ins 20. Jahrhundert bewohnt, weshalb ein Großteil der Innenausstattung bis zur Gegenwart erhalten blieb. Nach einer großen Sanierung von 1986 bis 2006 wurde das Inventar fachgerecht aufgearbeitet. So besticht das Schloss nicht nur durch die historische Architektur sondern auch durch eine authentische Ausstattung, darunter Schmuckwerk, wie Gemälde und seidene Wandbespannungen. Der ehemalige Barockgarten wurde in einen Landschaftspark umgestaltet und ist Veranstaltungsort der alljährlichen Eutiner Festspiele. Im Sommerhalbjahr ist das Schloss für Besichtigungen und Führungen geöffnet.

Schloss Eutin
Schlossplatz 5
23701 Eutin
Tel.: 04521-70950