XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Hermann-Löns-Blick

Ausblick© Günter Klug / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.5]

Hermann-Löns-Blick

Wer in der flachen Ostsee-Umgebung die wunderschöne Natur einmal von oben betrachten möchte, sollte einen kleinen Ausflug zum „Hermann-Löns-Blick“ machen. Der 20 Meter hohe Turm nahe des Hemmelsdorfer Sees bietet Wanderern und Urlaubern einen tollen Blick auf die Umgebung. Das nahe gelegene Naturschutzgebiet aus Sümpfen und großen Waldflächen kann man aus der Höhe besonders gut überblicken. Wenn man den Turm besteigen möchte, muss man einen kleinen Spaziergang durch den Wald einplanen.

Der Hermann-Löns-Blick ist nach dem deutschen Schriftsteller und Journalisten Hermann Löns benannt. Er lebte von 1866 bis 1914, also in einer politisch schwierigen Zeit, in der eine nationalistische und antisemitische Einstellung bei vielen Bürgern an der Tagesordnung war und wovon sich auch Hermann Löns nicht lossprechen konnte. Seine Leidenschaft war jedoch die Natur, worum es sich auch in vielen seiner literarischen Werke handelte. Die Erforschung von Pflanzen und Tieren und der Schutz derselben waren sein Hauptziel, weshalb der Aussichtsturm inmitten des Naturschutzgebiets trotz Kritik an seiner politischen Einstellung nach ihm benannt wurde.